UNTER DER ERDE

Klangaufnahme am Ende des Textes
Eines Abends als ich fuhr, etwas verloren und ohne Ziel und Orientierung, erreichte ich ein gebirgiges Naturschutzgebiet inmitten von Portugal, zeitgleich mit dem seit 7 Monaten ersehnten Regen und einem ordentlichen Gewitter und einer Nacht so dunkel, dass ich mir einen Platz zum übernachten in der Natur suchte.

 

Ich kann Naturgeister nicht sehen, aber dort hatte ich das Gefühl, dass nicht nur die Natur, sondern der gesamte Berg lebt. Immer wieder war es beängstigend alleine im Auto zu liegen, und immer wieder erlöste sich dieses Gefühl in ein bezaubertes Staunen, sobald ich den Mut aufbrachte einfach die Tür zu öffnen und hinaus zu fühlen. Am nächsten Morgen machte ich mich auf im schweren, tropfenden Nebel die Umgebung zu erkunden, kletterte über Steine, atmete unter uralten Bäumen, und wäre ich ein Ziege wär’ ich einfach dort geblieben, so jedoch war ich zwar glücklich, aber durchnässt und musste weiter.

 

In diesem Zustand war es, dass ich zufällig eine Grotte entdeckte, benannt nach dem heiligen Antonius, dem Schutzpatron der verlorenen Dinge. Wie passend. Und wie ich mich freute, als eine Stunde später jemand kam, um den Laden zu öffnen und noch eine halbe Stunde später ein englisch sprechender Führer, und ich blieb der einzige Gast weit und breit, hier und jetzt, und es war mir ein Vergnügen die gewohnte Routine des Führers etwas zu brechen.

 

Er hielt seinen Laserpointer auf  Stalaktiten und Stalagniten und erzählte, dass sie in 100 Jahren 1cm wachsen. Wir rechneten aus, wie lange es dauern würde, bis die zwei einander treffen: tausende von Jahren. Tropf, tropf, tropf- in der Stille, sonst nichts. Und dann bat ich ihn, einfach still zu sein und mich singen zu lassen. Nach der Aufnahme stand ich da lauschend, und entdeckte etwas wieder, das in den letzten Wochen in ständiger Gesellschaft anderer Menschen unter die Räder gekommen war: diese leise & zeitlose Freude die einfach aus der Stille aufsteigt, die schon immer da war und da sein wird und sich eins extra freut, wenn ich sie wahrnehme.

 

Gruta-Sing

 

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top